Copy Trading für Anfänger – So klappt es mit dem Erfolg

Copy Trading für Anfänger – So klappt es mit dem Erfolg

Mit dem ersten Erfolg kann Copy Trading für Anfänger bereits sehr viel Spaß machen. Für viele Einsteiger mag es zu Beginn aber erst einmal nicht wirklich offensichtlich sein, was langfristig zum Erfolg führt oder welche Fehler es verhindern.

Wie bei jeder Sache im Leben gilt es gerade auch beim Copy Trading für Anfänger ein paar Vorsichtsmaßnahmen zu beachten, damit fast nur positive Erfahrungen gemacht  werden und die negativen auf ein Minimun reduziert werden. Wenn Sie ein erfahrener Autofahrer sind, dann wissen Sie selber, dass Anfänger eher einen Unfall bauen und dass diese oft vermeidbar wären, wenn man ein paar grundlegende Regeln beachtet. So ist das auch vergleichbar beim Börsenhandel, bei dem es einige Regeln gibt, um sein Risiko zu vermindern. Wir gehen im Weiteren auf ein paar dieser Sicherheitsmaßnahmen ein, um das Copy Trading für Anfänger deutlich zu erleichtern.

Diese Punkte helfen das Copy Trading für Anfänger zu einem Erfolg zu machen

Nie zuviel Geld auf einmal – Setzen Sie geringe Prozentwerte

nie zuviel geld setzen copy trading für anfängerDer erste größere Fehler, der eigentlich beim Copy Trading für Anfänger schnell einleuchten sollte, ist es mit zu viel Geld zu handeln. Sie haben ein Konto bei einem Broker eröffnet und fangen an andere Trader zu kopieren. Es kann sein, dass es sofort gut läuft und das Konto fängt an sich zu vermehren. Manche wundern sich. Steigerungsraten von 5%, 10% oder mehr sind nichts Ungewöhnliches. Jetzt kommt der gravierende Fehler. Man fängt an zu rechnen. Der Anfänger denkt: „Wenn ich mit x Kapital schon so viel gemacht habe, was ist erst wenn ich das um y steigere?“.

Man fängt an zu träumen. Jetzt wird die Positionsgröße, sprich der Einsatz um ein Vielfaches erhöht. Es dauert nicht lange und die erste Überraschung kommt. Der erfolgreiche Trader, der seit Monaten nur Gewinne zu verzeichnen hatte, macht den ersten Fehler oder die Märkte reagieren unerwartet und die zuvor um ein Vielfaches erhöhte Position ist auch um ein Vielfaches geschrumpft. Autsch! Das tat weh! Viele ärgern sich und sind wütend auf den Trader, oder auf die Märkte oder auf den Broker. Das muss nicht sein.

Der beste Rat um erfolgreich zu sein und zu bleiben ist, von Anfang an bei den Positionen mit überschaubaren Werten und Beträgen zu beginnen und sich erst langsam zu steigern, wenn auch die Gewinne gestiegen sind. Gehen Sie nicht gleich mit relativ hohen Positionen rein. Wenn Sie zum Beispiel gleich 20% Ihres Kontos auf einen Trader oder eine Position setzen, haben Sie nach 5 verlorenen Phasen NICHTS mehr. Das ist gar nicht so unwahrscheinlich wie Sie vielleicht denken mögen.

Wenn Sie die langfristige Strategie des Traders nachvollziehen können und sich die Erträge der Trades gut entwickeln, bleiben Sie bei Ihren Limits und passen Sie sie immer nur in kleinen Schritten an, anstelle „ALL IN“ zu gehen! Sie können auch die Prozentualen Werte der Trader übernehmen, die pro Trade im Verhältnis zum gesamten Portfolio angewendet werden. Aber bleiben Sie bei der Erhöhung im Verhältnis zu Ihrem Konto auf jeden Fall realistisch und nicht zu progressiv.

Nur mit entbehrlichem Geld handeln

Der beste Tipp, den man immerzu beherzigen sollte, lautet: NIEMALS Geld einsetzen, dass Sie nicht bereit sind zu verlieren. Niemals mit dem letzten Haushaltsgeld handeln oder gar einen Kredit aufnehmen, um damit zu handeln! Das macht kein Profi und führt letzten Endes immer zum unausweichlichen Misserfolg. Der Druck der daraus entstehen kann, lässt die Menschen irrational handeln und das ist beim Trading nie förderlich. Oft setzt man dann nur noch mehr Geld ein, das man im Grunde nicht hat, um das bereits verlorene Geld wieder hereinzuholen. Das darf auf keinen Fall geschehen. Am besten Sie schreiben das Geld gleich am Anfang gedanklich ab und freuen sich stattdessen über jeden zusätzlichen Cent den Sie dazuverdient haben. Wenn Sie immer mehr und mehr damit verdienen, sehr gut! Wenn Sie aber einen Teil oder das ganze Geld verlieren, lassen Sie es gut sein und finden Sie sich damit ab. Sie wussten schließlich worauf Sie sich einlassen und haben es bereits abgeschrieben.

Vermeiden Sie eine „Zockermentalität“

Die Börse ist kein Casino. Es geht immer um ernsthafte Investitionen und dem Handel mit Geld. Viele Kritiker aber auch selbst Anleger behaupten oft an der Börse sei es wie im Spielkasino und verhalten sich dementsprechend wie Spieler. Sie müssen nicht dazu gehören. Bleiben Sie immer rational und entwickeln Sie keine Spielermentalität oder gar Anzeichen einer ausgewachsenen Spielsucht. Bleiben Sie immer vernünftig, damit das Copy Trading für Anfänger nicht zu einem Debakel wird!

Denken Sie langfristig

langfristig denken copy trading für anfängerSelbst die erfolgreichsten Trader machen Fehler. Selbst Trader die für Fonds arbeiten, die in Milliardenhöhe investieren. Fehler gehören zum Geschäft dazu. Es geht aber eben darum, auf lange Sicht die Fehler und Verluste durch entsprechende Gewinne abzudecken. Aus der kurzfristigen Rendite von 10%, wird schnell mal „nur“ eine Rendite von 7%, weil dazwischen ein paar Fehler lagen. Nicht alles kann man vorhersehen. Nichtsdestotrotz, richten Sie das Ziel auf eine langfristige Perspektive ein und bleiben Sie diszipliniert. Um wirklich erfolgreich zu sein, halten Sie sich immer vor Augen worum es beim Trading letzten Endes geht: Um die Mittel- und Langzeitrendite! Denn diese liegt, unter Berücksichtigung von etwaigen Verlusten, im Schnitt immer höher als die kurzfristige Rendite!

Ein erweitertes Interesse für Finanzen entwickeln

interesse finanzen copy trading für anfängerEin weiterer Fehler. Anfangen zu handeln, ohne sich zu informieren. Sie müssen ja nicht gleich einen Master in Finanzen machen. Es genügt, wenn Sie ein Gespür für die Basis und Kleinigkeiten rund um den Finanzmarkt entwickeln. Es hilft beispielsweise immer nur kurz täglich Finanznachrichten im Fernsehen oder im Internet zu verfolgen. Sie können auch ein paar Wochen lang, einfach nur die anderen Trader beobachten. Diskutieren Sie auf den Plattformen mit. Nutzen Sie den sozialen Aspekt dieser Netzwerke. Stellen Sie Fragen. Die meisten Trader werden Ihnen freundlich antworten und Ihnen erklären, warum eine bestimmte Handlung vollzogen wurde. Wenn ein Trader nicht bereit ist Ihnen seine Trades zu erklären, dann lassen Sie die Finger von diesem Trader. Es gibt tausende andere Trader, die sie kopieren können. Das ist eigentlich auch das Schöne an dieser Sache. Sie haben trotz allem die Kontrolle darüber wen Sie kopieren!

Diversifikation und Risikomanagement

diversifikation copy trading für anfängerLernen Sie von Anfang an mehr über ein gutes Risikomanagement. Dabei geht es auch darum, die Positionen zu diversifizieren. Kopieren Sie nicht einen einzigen Trader, mit einer einzigen Strategie. Streuen Sie ihr Kapital und verteilen Sie dieses auf verschiedene Trader. Die beste Strategie heißt, sich ein Portfolio aus Tradern aufzubauen. Das heißt mit anderen Worten, immer eine größere Gruppe von Tradern und Finanzinstrumenten zu haben, die man kopiert, weil sich diese bewährt haben. Sie können ihr Portfolio immer wieder bereinigen. Trader A fängt an ständig zu verlieren? Dann hören Sie auf, diesen Trader zu kopieren. Nehmen Sie einen anderen an Bord und stabilisieren Sie ihre „Gruppe“ (Portfolio). Das hat sich in der Vergangenheit immer bewährt. Selbst Handelsprofis und Milliardäre wie der berühmte Warren Buffett verfolgen diese Strategie der Diversifikation! Machen Sie das Gleiche beim Copy Trading für Anfänger.

Handeln Sie rational und nie emotional

rational handeln copy trading für anfängerEin weiterer Fehler, der von Anfängern gerne begangen wird, ist es besonders in Verlustphasen irrational zu handeln und sofort evtl. Verluste ausgleichen zu versuchen. Folgende Situation. Sie haben vielleicht wochenlang erfolgreich Gewinne gemacht. Sie sind zufrieden und die Welt scheint in Ordnung zu sein. Jetzt fängt einer der Trader an Verluste zu fahren (wie wir bereits erwähnt haben, ist das vollkommen normal und muss nicht bedeuten, dass Sie ihr ganzes Geld verlieren werden). Jetzt kommt Panik auf (weil vielleicht viel zu viel Geld auf diesen Trader gesetzt wurde – s.o.) oder das Ego macht uns einen Strich durch die Rechnung. Es liegt in der menschlichen Natur, immer gewinnen zu wollen! Das gibt es aber nicht. Erst recht nicht beim Traden. Irgendwann wird jeder einmal mit seiner Strategie einen Verlust erleiden. Die Märkte haben nun Mal ihre Hochs und Tiefs, das gehört einfach dazu.

In dieser Situation begehen Anfänger beim Copy Trading immer den gleichen gewaltigen Fehler. Sie investierten von Emotion geleitet. Sie wollen ihr Geld wieder zurück haben und setzen immer höhere Beträge – völlig irrational – auf Instrumente, die Sie sonst nicht beachtet haben. Erhöhen dabei immer weiter ihr Risiko und setzen Geld das Sie nicht haben (s.o.). Oder setzen sogar auf Trader, die sie vorher niemals ausgewählt hätten. Die Motivation ist rein von Emotion gesteuert – der Panik – und von irrationalem Denken.

Der beste Tipp in solch einer Situation beim Copy Trading für Anfänger ist: Behalten Sie einen kühlen Kopf! Lassen Sie ihr Ego aus dem Spiel. Es geht hier um reine Mathematik. Um ein statistisches Ergebnis. Nichts weiter. Die Finanzmärkte sind auch nächste und übernächste Woche noch da. Sie erholen sich von einem Verlust, nicht indem Sie diesen noch verschlimmern. Vielleicht treten Sie einen Schritt zurück und lassen die Angelegenheit für ein oder zwei Tage ruhen. Dann sieht die Welt schon anders aus. So geht der Profi vor.

Fazit

Fehler macht jeder einmal. Selbst die erfahrensten unter uns machen sie. Nur der wirklich erfolgreiche lernt aus Fehlern und begeht Sie kein zweites mal. Machen Sie es beim Copy Trading für Anfänger lieber gleich wie die erfolgreichen Profis und lernen Sie auch aus den Fehlern der anderen! Die hier genannten Punkte sind eine erste gute Quelle um aus den Fehlern von anderen zu lernen. Es gibt sicherlich noch viele andere „Stolperfallen“, die man als Anfänger umgehen sollte. Wenn Sie aber diese genannten Punkte beachten, sollten Sie genug Lehren gesammelt haben, um erfolgreich mit dem Copy Trading beginnen zu können.

TIPP: Es lohnt sich schon für den Beginn ein Konto bei dem Broker zu eröffnen, der ein gutes Risikomanagement und eine sehr große Community vorzuweisen hat. Hier finden Sie einen Broker- und Plattformvergleich für Anbieter mit Demokonten.

Copy Trading für Anfänger – So klappt es mit dem Erfolg was last modified: Mai 9th, 2016 by Copy Trader
Sending
User Review
5 (4 votes)