Vergleich der Copy Trading Anbieter 2018

Vergleich der Copy Trading Anbieter 2018

Hier gibt es den Überblick zu den verfügbaren Copy Trading Anbietern

Worauf Sie bei Copy Trading Anbietern achten sollten

Um eine richtige Auswahl der passenden Plattform und Broker zu erreichen, müssen Sie sich selbst ein paar Fragen stellen und mit einigen Merkmalen aus dem Vergleich der Copy Trading Anbieter abgleichen.

Die wichtigsten Merkmale für einen Vergleich sind:

Anlageklassen und Instrumente

Welcher Anlage-Typ sind Sie? Sind Sie mehr der Risikobereite der überwiegend Hebelprodukte bevorzugt oder doch einer der mehr auf sichere Strategien und eine breite Streuung im Portfolio setzt? Welche Anlageklassen und Basiswerte sind Ihnen für den Handel am liebsten?

Handelserfahrung

Welche Erfahrung haben Sie bereits mit der Börse, dem Aktienhandel und dem Copy Trading und sind allgemeine Vorkenntnisse zu den Instrumenten und Märkten vorhanden? Sammeln Sie bereits für den Anfang Wissen z.B. über eine Tradingschule oder Webinare.

Funktionen und Features

Welche Features und Funktionen einer Plattform benötigen Sie? Zu nennen wären hier Chat und Community-Funktionen, Echtzeit- und Chartanalysen, Simulationsfeatures oder Risikomanagement-Tools und automatische Einstellungen.

Demokonto

Legen Sie Wert auf ein Demokonto und wollen die Plattformen erst einmal ausführlich mit Spielgeld testen oder wollen Sie gleich mit Geld einsteigen? Das ausführliche Testen empfehlen wir Ihnen zumindest ausdrücklich!

(Aktive) Community

Wollen Sie eine große Community, um sich umfassend mit anderen und ihren Strategien auseinanderzusetzen oder wollen Sie mit wenigen Klicks einfach nur bewährte Strategien kopieren? Nutzen Sie möglichst die Sozialen Features des Copy Tradings und tauschen Sie sich ausgiebig mit anderen aus. Das macht Copy Trading und Social Trading schließlich aus!

Mindesteinlage

Mit welchem Betrag wollen Sie beginnen? Haben Sie ein bisschen Spielgeld von wenigen hundert Euro oder wollen Sie ein 5-stelliges Portfolio aufbauen? Welche Mindestgrenzen gibt es bei der Einzahlung und für den ersten Handel bzw. den ersten Copy Trade?

Wie immer beim Börsenhandel sollte gelten: Setzen Sie nur Geld ein, das sie auch bereit sind zu verlieren! Gehen Sie nie über Ihr Limit und nutzen Sie nur Geld das einzig zu spekulativen Zwecken dient!

Gebühren

Auch wenn es manchmal nicht so scheint. Gebühren werden beim Copy Trading immer fällig, egal ob direkt oder indirekt. Die Plattformen und alle zusammenhängenden Anbieter und Partner wollen schließlich etwas an ihrer Leistung verdienen. Bei den von den Copy Trading Plattformen hauptsächlich genutzten Instrumenten CFD und Forex geschieht dies über den Spread, also den Unterschied zwischen dem Marktpreis und dem Ausgabepreis. Bei anderen Instrumenten wie Aktien, Zertifikaten oder Fonds kommen meist noch weitere, nicht unerhebliche Gebühren dazu wie Ordergebühren, Ausgabeaufschlag, Performance- und Verwaltungsgebühren. In den meisten Fällen sind die Gebühren beim Copy Trading jedoch immer noch niedriger, als wenn Sie zum Beispiel über Ihr Depot bei Ihrer Bank herkömmlich an der Börse handeln würden. Zusammengenommen gilt aber auch beim Copy Trading immer sich die Gebührentabellen zu den einzelnen Instrumenten genau anzusehen und gegenüberzustellen, um so einen detaillierten Überblick zu erhalten. Den fairsten Preis aber kann ihnen letztendlich keiner genau nennen. Dazu sind die Modelle und Angebote alle zu unterschiedlich.

Des Weiteren können Sie zu den oben im Vergleich der Copy Trading Anbieter aufgeführten Merkmalen noch diese hinzuziehen, um eine gute Entscheidung treffen zu können:

Eignung und Qualifizierung der Signalgeber: Die Qualität und Auswahl der Signalgeber ist ein entscheidender Faktor für den Erfolg beim Copy Trading. Manche Plattformen haben strenge Regeln und Prozedere was die Zertifizierung und Zulassung der Signalgeber betrifft, so wie ayondo mit seiner 5-stufigen Trader Karriere  oder United Signals, die nur ausgewiesene Experten zulassen. Andere erlauben es so gut wie jeden Trader als Signalgeber freizuschalten. Entscheiden Sie selbst, wie wichtig es Ihnen ist, dass die Signalgeber auch nur ausgewiesene Erfolge mit einem nachvollziehbaren Trackrecord zu verzeichnen haben. Besonders sollten Sie bei der Auswahl darauf achten, dass diese nur mit Echtgeld und nicht mit Demokonten erzielt wurden. Auch hier ist es deshalb wieder einmal wichtig sich über die Qualität der Signalgeber zu informieren, indem Sie die Sozialen Features des Social Trading nutzen und sich mit dem Signalgeber und dessen Followern intensiv austauschen.

Beschränkungen beim Kopieren von Trades und Tradern: So manche Plattform schränkt die Auswahl der zu kopierenden Signalgeber ein und lässt nur zu, dass sie eine begrenzte Anzahl an Trader kopieren, wie zum Beispiel ayondo, die nur maximal 5 Top Trader kopieren lässt. Andere wie eToro begrenzen den Betrag den Sie einem Top Trader zuweisen können auf ein Minimum von 100 $. In manchen Fällen aber ist es den besonders guten Einstellungen des Risikomanagements geschuldet, dass sie wie bei eToro nur 20% ihres Gesamtkapitals einem einzigen Trader zuweisen können. Die meisten Plattformen und Anbieter haben allerdings kaum Beschränkungen was die Anzahl der Signalgeber betrifft.

Zuletzt muss bei einem Vergleich der Copy Trading Anbieter und Ihrer endgültigen Entscheidung für einen oder mehrere Anbieter, gemäß Ihrer Präferenzen, Ihrer Vorgaben an die Plattform und dem Umfeld alles stimmen und zu Ihnen und Ihrer Strategie passen, damit Sie Spaß beim Handeln und Kopieren haben und auch Erfolg beim Copy Trading erzielen können. Setzen Sie sich also genau mit den aufgezeigten Merkmalen und Fragen auseinander.

Das war er der große Vergleich der Copy Trading Anbieter 2018! Sie finden bei uns auch noch detaillierte Erfahrungsberichte zu den einzelnen Anbietern.

Vergleich der Copy Trading Anbieter 2018 was last modified: Mai 24, 2018 by Copy Trader
Sending
User Review
4.38 (8 votes)